Inklusion im Sport

Inklusion ist eine große gesellschaftliche Aufgabe, die uns alle betrifft. Sportvereine leisten bereits einen großen Beitrag in diesem Bereich. Damit dies auch weiterhin so bleibt und die inklusive Arbeit vor Ort noch besser getan werden kann, möchten wir Ihnen Informationen, Tipps und Antworten auf Ihre Fragen geben.

© DOSB/Treudis Naß

Die nachstehende Broschüre  informiert Sie über Ansprechpartner, Fördermöglichkeiten und Beispiele gelungener Inklusionsarbeit im Sportverein:

Häufig gestellte Fragen zum Thema Inklusion im Sport

Wenn Sportvereine Menschen mit Behinderung bei sich aufnehmen, gehen viele Fragen damit einher. Wie sollten die Trainer agieren? Benötigen die Trainer spezielle Lizenzen? Was muss beachtet werden? Eine Sammlung solcher Fragen und die Antworten darauf, haben wir nachfolgend zusammengefasst.

Bei weiteren Fragen, können Sie sich natürlich auch direkt an uns wenden.
Beim Sportbund Pfalz:
Pierre Anthonj T 0631.34112-37 E pierre.anthonj@sportbund-pfalz.de

Beim Landessportbund Rheinland-Pfalz:
Laura Trautmann T 06131.2814412 E l.trautmann@lsb-rlp.de

Die Motivationsprämie für Inklusion im Sportverein

Um mehr Teilhabe und vor allem Wahlmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen zu erreichen ist das Ziel der Motivationsprämie Vereine, die sich bisher dem Thema noch nicht angenähert haben zu erreichen und zu sensibilisieren, um sie auf dem Weg zu inklusiven Projekten zu begleiten und zu unterstützen.

Wie wird gefördert?

Sie haben eine Idee wie Ihr Verein Inklusion leben kann? Wir beraten Sie im Vorfeld gerne und unterstützen Sie auf diesem Weg. Sie nennen uns Ihre Idee und die Steuerungsgruppe Inklusion, unter Beteiligung der kooperierenden Verbände, prüft und bewilligt diese.
Ihr Verein erhält ein Starter-Set im Wert von 100€ mit Informations- und Praxismaterialien sowie eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 500€.

Wofür gibt es die Prämie?

Der Verein öffnet sich für das Thema Inklusion z.B. Thematisierung im Vorstand oder Überprüfung der inklusiven Strukturen.
Durchführung eines neuen inklusiven Projektes u.a. Inklusive Übungseinheiten, Aus- u. Fortbildungsmaßnahmen, Veranstaltungen, Buddy Sportabzeichen Etc.

Das Projekt wird gefördert durch das Förderprogramm „barrierefrei – inklusiv & fair“, eine Initiative der Sparda-Bank-Stiftung Kunst, Kultur und Soziales mit dem Landesbeauftragten für Belange behinderter Menschen in RLP, in Kooperation mit dem Förderverein Netzwerk Gleichstellung und Selbstbestimmung RLP e.V.

Die Broschüre kann kostenlos bei uns angefordert werden!

Das Deutsche Sportabzeichen und Inklusion

Gemeinsam mit unseren Sportvereinen, konnten schon viele vielversprechende Projekte zur Inklusion umgesetzt werden. Ein wichtiger Bestandteil dabei ist auch das Deutsche Sportabzeichen. Sehen Sie hier ein paar Eindrücke vom inklusiven Sportabzeichentag:

 

Alle notwendigen Materialien zum Deutschen Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung finden Sie hier zum Download: