Neuigkeiten / News vom Pfalzsport

Achtung: Diebstähle in Umkleidekabinen!

15.03.2017 08:05 von Finja Coerdt

Folgende Tipps sollten auf jeden Fall beherzigt werden, um Diebstählen aus Umkleidekabinen vorzubeugen:

- Achtet auch bei Sport und Freizeit stets auf Euer Eigentum!
- Schließt Geld und Wertsachen weg!
- Nehmt zu Freizeit, Sport und Spiel nur mit, was Ihr wirklich braucht!“
 

 
 
Und hier die Pressemeldung der Polizei Rheinland Pfalz zu den aktuellen Vorkommnissen:
 
Kaiserslautern/Saarbrücken (ots) - Im Zusammenhang mit mehreren Diebstählen aus Umkleidekabinen am vergangenen Wochenende hat die Polizei am Dienstagabend zwei Tatverdächtige im Alter von 34 und 45 Jahren festgenommen - einer der Männer befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft. Die Festgenommen stehen im dringenden Tatverdacht, während des vergangenen Wochenendes bei Fußballspielen in der Stadt und im Kreis Kaiserslautern aus Umkleidekabinen unter anderem Geldbeutel und Handys entwendet zu haben. In einem Fall hatten sie sich mit einem aufgefundenen Autoschlüssel einen Seat Leon unter den Nagel gerissen. Nachdem der Polizei am Dienstagabend gegen 21 Uhr zwei Fahrzeugaufbrüche im Bereich eines Sportplatzes in Alsenz/Donnersbergkreis gemeldet wurden, führten anschließende kriminaltaktische Maßnahmen die Ermittler nach Saarbrücken, wo Beamte der Polizeiinspektion Saabrücken-Burbach die beiden Tatverdächtigen gegen 22.30 Uhr festnahmen. Die beiden Männer hatten bei ihrer Festnahme das gerade erbeutete Diebesgut noch bei sich. Bei dem 45-Jährigen wurde zudem der Autoschlüssel des in Kaiserslautern entwendeten Seat Leon gefunden. An dem in Saarbrücken-Burbach geparkten Wagen befanden sich gestohlene Nummernschilder. Das Dezernat für Eigentumskriminalität beim Landespolizeipräsidium Saarland hat die weitere Sachbearbeitung übernommen. Bei den bisherigen Ermittlungen wurde deutlich, dass der festgenommene 45-Jährige offensichtlich für eine Vielzahl weiterer Diebstähle von Fahrzeugen, Bargeld, Mobiltelefonen sowie Kennzeichen seit Dezember 2016 in Frage kommt. Derzeit wird von neun entwendeten Fahrzeugen ausgegangen, die zwischenzeitlich wieder aufgefunden wurden. Seine Diebeszüge in Umkleidekabinen von Sportplätzen und in Sporthallen erstreckten sich vom Saarland bis nach Rheinland-Pfalz. Der 45-Jährige, der bereits erheblich vorbestraft ist, wurde am Mittwoch noch dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete - anschließend erfolgte seine Unterbringung in der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken Dem 34-Jährigen konnte die Beteiligung an den Einbruchstaten bislang nicht nachgewiesen werden. Er wurde aber aufgrund einer ausstehenden Haftstrafe wegen Diebstahls in der JVA Ottweiler inhaftiert.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Westpfalz
 

Zurück