Vertrauensschadensversicherung

Logo: Aachener-Münchener-Versicherung

Vertrauensschaden ist der Schaden, der dem Verletzten dadurch entsteht, dass er auf die Gültigkeit eines Rechtsgeschäfts oder auf die Richtigkeit einer Erklärung vertraut.

Kurz gesagt: Der Verein ist versichert, wenn der Vorstand, z. B. der Kassenwart, Geld unterschlägt.

 

Also bei:

  • vorsätzlich unerlaubter Handlung der Vertrauenspersonen z. B. Unterschlagung oder
  • Schäden ohne Verschulden der Vertrauensperson, z. B. Beraubung

Dabei gelten folgende Versicherungssummen:
Verein: 7.750,00 €
Fachverband: 25.750,00 €
Sportbund: 51.250,00 €

Meldung: Bitte sofort das Versicherungsbüro informieren. Sie erhalten dann eine Schadensanzeige zur Vertrauensschadensversicherung. Bitte beachten Sie, dass Sie den Schaden auch dann sofort melden, wenn der Verursacher noch bei der Staatsanwaltschaft angezeigt werden muss, denn bei verspäteter Meldung besteht kein Versicherungsschutz.